Neuer Vorstand gewählt

Bei der 21. Jahreshauptversammlung 2019 wählten die Mitglieder der Sportschützen Burgkirchen statutengemäß einen neuen Vorstand.

Nach 20 arbeitsreichen Jahren und vollem Einsatz für den Verein entschied sich unser Obmann Josef Hofer dieses Jahr nicht mehr zu kandidieren. Sepp war seit der Gründung der Sektion als Obmann tätig. Unter seiner Führung und durch seinen maßgeblichen Einsatz war es möglich, dass die Sportschützen sich beim Bau der Mehrzweckhalle Burgkirchen den Traum eines eigenen Schießstands erfüllen konnten. Einige in Burgkirchen bezeichnen den Schießstand als Sepp's Wohnzimmer, da er bei der Errichtung täglich und später bei der Reinigung und Instandhaltung mehrmals in der Woche am Schießstand anzutreffen war und immer noch ist.

In seiner Tätigkeitszeit entwickelten sich die Sportschützen von der Sektion zum Zweigverein der Sportunion Burgkirchen. Auch die Mitgliederzahl wuchs an. Nicht zuletzt seiner Genauigkeit und seinem Streben nach Kollegialität und Gemeinschaft ist es zu verdanken, dass sich in den allen Jahren kein einziger Unfall ereignete und die Sportschützen ein eingeschweißter Haufen sind.

Sepp übergibt einen "gesunden" Verein an die nächste Generation und wird den Sportschützen als Mitglied auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Ein herzliches Dankeschön an Hofer Sepp!!!

Bürgermeister Albert Troppmair leitete die Wahl des neuen Vorstands und alle Kandidaten wurden einstimmig für die nächste Periode gewählt.

Georg Schwöllinger und sein Stellvertreter Stefan Hütter werden bei ihrer Tätigkeit von Kassier Hubert Wimmer-Etz, Schriftführer Hannes Kronberger und Sportwart Karl Hofer unterstützt.

Fotos: (c) Mario Forsthofer

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.